itsconsumingme:

aint dat the truth
"Ich wache jeden Tag auf mit dem Gedanken mich selbst umzubringen, und frage mich jede Nacht warum ich es nicht getan habe."

Als ich ein Kind war…. Habe ich meine Arme in mein T-Shirt gesteckt und den Leuten gesagt, dass ich meine Arme verloren habe. Ein Videospiel neugestartet, als ich wusste, dass ich verlieren würde. Mit allen Stofftieren im Bett geschlafen, damit keines eifersüchtig sein musste. Hatte ich einen Stift mit 4 Farben und habe probiert, alle gleichzeitig heraus zu drücken. Aus der Verschlusskappe einer Flasche getrunken und so getan, als wären es Schnäpse. Die härteste Entscheidung war es, welches Nintendo Spiel ich heute spiele. Habe hinter einer Tür gewartet, um jemanden zu erschrecken, dann aber wieder hervor gekommen, weil derjenige zu lange gebraucht hat oder weil ich pinkeln musste. Habe ich so getan als würde ich schlafen, nur damit ich ins Bett getragen werde. Zwei Regentropfen am Fenster beobachtet und geguckt, welche schneller unten ankommt. Bin nur an den Computer gegangen um mit Paint zu malen. Das einzige, für das ich Verantwortung zeigen musste, war mein Tamagotchi. Ich habe gedacht, ich muss sterben, weil ich den Samen einer Frucht mitgegessen habe und nun ein Baum in meinem Bauch wächst. Erinnerst du dich noch an deine Kindheit und dass du es nicht erwarten konntest, erwachsen zu werden? Was zum Teufel haben wir uns dabei gedacht?!

Mittelfinger hoch für Entfernung, falsche Freunde, die verfickte Liebe und den ganzen anderen Scheiß.

"Ich bin jemand, der Angst hat, verlassen zu werden."
Grey’s anatomy (via keinekraftzumleben)

Ich breche zusammen. Alleine. Aber ich kann nicht drüber reden. Weiß nicht was ich sagen soll. Es tut mir Leid. Ihr müsst mich nicht verstehen. Niemand kann das.

"vermisst du mich?"